Das starke Dreieck

Artikel-Nr.: 8790

Als Sofortdownload verfügbar


9,95 €


Alfred Andersch: Das starke Dreieck

Der Schriftsteller Alfred Andersch, der in den Anfangsjahren des Hessischen Rundfunks das Abendstudio des hr leitete, erläutert in diesem „Hörbild“ die Grundgedanken des Schumann-Plans. Der Schumann-Plan wurde im Mai 1950 vom französischen Außenminister Robert Schumann vorgelegt. Die Idee war es, die deutsche und französische Kohle- und Stahlindustrie, die im Zweiten Weltkrieg zentral für die Rüstungsindustrie war, dem nationalen Einfluss zu entziehen und einer gemeinsamen europäischen Behörde zu unterstellen. Damit sollte der Frieden in Europa gesichert und die Zusammenarbeit zwischen den Staaten gefördert werden. Der Schumann-Plan war damit einer der ersten Bausteine der Europäischen Union. Das Hörbild erläutert anhand von szenischen Dialogen den Sinn und Inhalt des Vertrages.

Regie: Hans Kettler

Artikelinfo
Artikel-Nr.: 8790
Erscheinungstermin:31.07.2017
Produktionsjahr:1951
Autor/In:Alfred Andersch
Sprecher/Innen:Ernst Altmann, Thomas Fabian, Marianne Heller, Botho Jung, Rudolf Klavius, Hans-Martin Koettenich, Ernstwalter Mitulski, Henriette Reinheimer, Otto Rouvel, Fritz Saalfeld, Peter Schmitz, Paul Schuch, Robert Seibert, Joost-Jürgen Siedhoff, Jochen Wimmer
Länge/Umfang:2 Stunden 30 Minuten
Format:MP3