Die Unbequemen

Artikel-Nr.: 8702

Als Sofortdownload verfügbar


9,95 €


Alfred Andersch: Die Unbequemen

In diesem Hörbild wird die Situation der deutschen Kriegsgeneration geschildert: Ihre militärische Laufbahn während des Krieges und ihre persönlichen und materiellen Schwierigkeiten nach Ende des Krieges. Beruflich fand ein Teil problemlos eine neue Heimat in der aufstrebenden Wirtschaft. Dennoch hatten die meisten Schwierigkeiten in der neu geordneten Zivilgesellschaft anzukommen. Außerdem befand sich ein großer Teil der jungen Männer noch in Kriegsgefangenschaft. Zum Autor: 1948 begründete der Schriftsteller Alfred Andersch im Hessischen Rundfunk das „Abendstudio“, das sich zentralen Fragen der Nachkriegszeit widmete. Die Sendungen des „Abendstudios“ wurden in einer noch fernsehlosen Zeit von vielen Menschen gehört. Andersch setzte sich mit den Folgen der NS-Diktatur ebenso auseinander wie mit der Avantgarde des Denkens und der Literatur. Bis zu seinem Ausscheiden Ende 1953 präsentierte Andersch das, was in den zwölf Jahren unter Hitler verboten oder unterdrückt worden war. Gleichzeitig begleitete er die Entwicklung der jungen Demokratie in Deutschland mit kritischer Sympathie. Regie: Hans Kettler

Artikelinfo
Artikel-Nr.: 8702
Erscheinungstermin:14.11.2016
Produktionsjahr:1951
Autor/In:Alfred Andersch
Sprecher/Innen:Lutz Fischer, Ernst Fritz Fürbringer, Martin Held,Marianne Heller, Bruno Hildebrandt, Walter
Länge/Umfang:44 Minuten
Format:MP3