Der Bär/Der Heiratsantrag

Artikel-Nr.: 8583

Als Sofortdownload verfügbar


3,95 €


Anton Tschechow: Der Bär/Der Heiratsantrag

Zwei "Scherze in einem Akt" über die Beziehung zwischen Mann und Frau

Tschechow hat die beiden „Scherze in einem Akt“: „Der Bär“ und „Der Heiratsschwindler“ im Jahr 1888 verfasst. Inhalt „Der Bär“: Die schöne, aber verwitwete Gutsbesitzerin Jelena Popowa ist seit Jahren in Trauer um Ihren Mann.  Eines Tages kommt der grobschlächtige Gutsbesitzer Smirnow und fordert 1200 Rubel, die Jelenas Mann ihm schulden würde. Jelena hat das Geld nicht und vertröstet ihn. Smirnow bleibt und wartet auf das Geld. Es kommt zu einer Auseinandersetzung mit überraschendem Ende. Inhalt „Der Heiratsantrag“: Der Junggeselle Iwan Lomow kommt ins Gut seines Nachbarn und kündigt an, dessen Tochter Natalja einen Heiratsantrag machen zu wollen. Aufgrund von Streitereien kommt es hierzu aber nicht. Schließlich übernimmt der Vater die Vermittlung.

Übersetzung: August Scholz, Regie: Cläre Schimmel.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1960-1904) war ein russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker. Er stammte aus einer kleinbürgerlichen Familie, war Arzt von Beruf, betrieb Medizin jedoch fast ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis.

 

Artikelinfo
Artikel-Nr.: 8583
Erscheinungstermin:27.01.2016
Produktionsjahr:1960
Autor/In:Anton Tschechow
Sprecher/Innen:Eva-Maria Meinecke, Wolfgang Reichmann, Karl Bockx, Hans Mahnke, Julia Costa, Hans Caninenberg
Länge/Umfang:54 Minuten
Format:MP3